Auszeichnung und Dankeschön für engagierte Sportvereine

Große Freude bei der bei der VSG "UNION" Weimar-Nord. Sie nahmen für ihr Projekt "Regelmäßige Erste Hilfe Kurse für alle Vereinsmitglieder" bei der Preisverleihung im Reithaus Weimar den „Großen Stern des Sports 2017“ in Bronze entgegen. 
Verbände anlegen, stabile Seitenlage, Beatmung oder Herzdruckmassage und auch das richtige Verhalten bei Unfällen und das Erlernen von lebensrettenden Sofortmaßnahmen bilden bei den Fußballern mehr als nur ein Rahmenprogramm oder Freizeitbeschäftigung. Dieses Engagement ist eine Schule fürs Leben und bringt den Kindern und Jugendlichen des Vereins mehr Sicherheit, Selbstvertrauen und kann Leben retten.

Die Auszeichnung ist mit 1.500 € dotiert und qualifizierte die VSG "UNION" Weimar-Nord automatisch für die nächste Runde im Wettbewerb auf Landesebene, den „Sternen des Sports“ in Silber. Sie vertreten dort unsere Region wie die vergangenen Jahre die Weimarer Boxer, der VfB Oberweimar, der Turnverein Apolda, der Kneippverein Bad Berka, die DLRG Weimar, die Weimarer Bowlingfüchse, der MC Apolda, der KSSV Victoria Weimar und vergangenes Jahr der HSV Weimar.

Mit den „Sternen des Sports“, Deutschlands bedeutendstem Breitensportpreis, ehren und belohnen die VR Bank Weimar eG, in Zusammenarbeit mit dem Stadtsportbund Weimar und dem Kreissportbund Weimarer Land, das ehrenamtliche Engagement der Sportvereine.

Der FSV Ilmtal Zottelstedt e.V., der Integration bewusst ins Zentrum seiner Arbeit stellt, belegte den 2. Platz. Er organisiert Begegnungen und Hilfen für Menschen mit körperlichen, sozialen und sprachlichen Handicaps. Neben dem kleinen „Stern des Sports“ in Bronze nahmen die Zottelstedter einen Scheck über 1.000 € für die Vereinskasse mit nach Hause.

Der FSV Grün Weiß Blankenhain e.V. belegte den 3. Platz. Die Bewirtschaftung und Instandhaltung seiner Sportstätten ist deren große Aufgabe. Anspruch ist es, die Anlagen stets in einem gepflegten Zustand zu halten um dem Vereins- und Schulsport qualitativ gute Bedingungen zu bieten. Die Blankenhainer Fußballer freuten sich über ihren kleinen „Stern des Sports“ in Bronze und ein Preisgeld in Höhe von 500 €.

Uns war es gemeinsam mit den Sportbünden sehr wichtig, nicht nur die drei Erstplatzierten zu ehren, sondern alle Vereine für ihr großartiges Engagement auszuzeichnen. „Jede Bewerbung ist einzigartig und muss gewürdigt werden“, betonte Vorstand Martin Wagner. Alle 18 Vereine die sich den vierten Platz teilten, bekamen daher eine kleine Anerkennungsprämie in Höhe von 150 €.