„Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ als Zuschauermagnet

Spendenaktion für Weimars Ferienpass

Es ist ein Filmklassiker, der jede Generation zur Weihnachtszeit vor dem Fernseher vereint. „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ wurde diesmal allerdings nicht im heimischen Wohnzimmer, sondern in der besonderen Umgebung des Deutschen Nationaltheaters gezeigt, live begleitet von der Staatskapelle. Besondere Bedigungen für einen besonderen Anlass.

Seit 2004 wird der Weimarer Ferienpass durch verschiedene Träger und Vereine unterstützt, die Kindern ein breites Angebot der Feriengestaltung ermöglichen. So haben auch sozial schwache Familien eine Möglichkeit auf Erholung und Ferien vor Ort. Die VR Bank Weimar hat sich in diesem Jahr erneut für diesen guten Zweck engagiert.

Um das Projekt zu unterstützen, fand am 01.12.2018, initiiert von KWT Kunststoff-Technik GmbH-Geschäftsführer und Aufsichtsratvorsitzenden Klaus Deininger, das Benefiz-Filmkonzert „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ im Deutschen Nationaltheater statt, wo Spenden für die Weiterführung des Ferienpasses im nächsten Jahr gesammelt wurden. Spender hatten die Chance auf außergewöhnliche Preise, wie z.B. einen Besuch des „Aschenbrödel“-Musicals in Prag mit anschließendem Blick hinter die Kulissen, durchgeführt von Prinz-Darsteller Pavel Travnicek persönlich. Er war ebenfalls im Nationaltheater dabei und ein beliebtes Fotomotiv.
 
Am Ende des Abends wurde ein symbolischer Spendenscheck von über 10.250 € übergeben. Vielen Weimarer Kindern wird es so auch 2019 möglich sein, unvergessliche Ferien in Weimar zu verbringen.